Steuererklärung Mod. 730: Kinder effektiv zu Lasten und nicht angeführt: kann man dies richtigstellen?



Steuerpflichtige, welche in der Steuererklärung Mod. 730 vergessen haben, die zu Lasten lebenden Kinder (= ein Bruttoeinkommen im Jahr 2018 von nicht mehr als € 2.840,51) anzugeben, können dies ohne Probleme richtigstellen.

Dafür stehen zwei Möglichkeiten offen: innerhalb 25. Oktober kann ein sog. „Mod. 730 integrativo“ erstellt werden. Alternativ kann bis zum 2. Dezember ein sog. „Mod. Redditi correttivo“ abgefasst werden. Der zentrale Unterschied besteht darin, dass bei ersterer Variante, also beim „Mod. 730 integrativo“ das Guthaben über den Lohnstreifen bzw. Pension im Dezember ausbezahlt wird, während beim „Mod. Redditi correttivo“ das Guthaben von der Agentur der Einnahmen zu einem späteren Zeitpunkt ausbezahlt wird.

 

Auch andere Fehler, welche sich zu Ungunsten für den Steuerpflichtigen auswirken, wie beispielsweise die Nichtangabe von Arztrechnungen u. ä. können mittels „Mod. 730 integrativo“ innerhalb 25. Oktober korrigiert werden.



Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Print Friendly, PDF & Email